DIE TÖDLICHE DORIS – Das typische Ding / Reenactment (I) / lim. LP-Box (inkl. 31 Illustrations & Reviews)

„DIE TÖDLICHE DORIS – DAS TYPISCHE DING / REENACTMENT (I)“ (2019)

Die limitierte und inhaltlich aufwendige Box erscheint Anfang März, die ersten 99 Exemplare entstehen in weissem Vinyl. Es entstanden 500 Kopien.

Boxinhalt:
– LP mit 31 Tonaufnahmen von Dildos und Vibratoren
– eine edle, gestempelte und nummerierte Sammelmappe aus Buchbinderkarton mit 31 Illustrationen von Tabea Blumenschein und 31 Rezensionen von Katrin Kämpf auf Naturpapier
– Infotext von Wolfgang Müller in deutsch und englisch

ab in den Mailorder: https://majorlabel.shop/advanced_search_result.php…

Wolfgang Müller fragt sich: Was genau war das eigentlich, das typische Ding? Eine weibliche Brust, ein eigenwillig geformter Phallus oder eine ebensolche Klitoris? War es ein Dildo-Entwurf? Oder doch nur ein ganz gewöhnlicher Penis mit Stützstacheln im Inneren?

Im Klangspektrum einunddreißig zeitgenössischer Dildos und Vibratoren wohnen wir 2019 einer Wiederauferstehung von Die Tödliche Doris bei. Sie erscheint uns jetzt als Performerin, Musikerin und Instrument in einem. So nah war uns Doris noch nie. Tabea Blumenschein, ein Bandmitglied der ersten Stunde, fertigte Illustrationen aller 31 Dildos und Vibratoren an. Im Neuköllner Tonstudio von Frieder Butzmann setzte Kulturwissenschaftlerin Katrin Kämpf die Geräte in Betriebs- und Aufnahmebereitschaft. Ihre Rezensionen aus der Zeitschrift L_Mag finden sich in deutscher Originalfassung und englisch übersetzt auf den Rückseiten der entsprechenden Portraits. 

Artwork+Packagedesign+Assembling: Lars Nagler